AKTUELLES

"Begegnungen in der Weihnachtszeit"

... Texte zum Lesen und Vorlesen.

Begegnungen in der WeihnachtszeitDrei Studenten aus unterschiedlichen Ländern lernen sich auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt näher kennen, ein Junge begeistert sich für klassische Musik beim Anblick eines musizierenden Mädchens, zwei ältere Zeitgenossen kommen sich beim Friedhofsbesuch näher. Die Geschichten von Anton Ottmann erzählen von Menschen, die sich in der Weihnachtszeit begegnen und neue Bindungen eingehen, gegen Konventionen rebellieren und manchmal über sich hinauswachsen. In realitätsnahen Betrachtungen geht der Autor auf Probleme unser Zeit ein, ruft Erinnerungen wach und appelliert in seinen Texten an mehr Menschlichkeit. Ottmanns neues Werk ist ein einfühlsames Weihnachts-Buch zum Lesen und Vorlesen.

"Anton Ottmann ist ein Menschenkenner, ein scharfsinniger Beobachter, dem die Fragwürdigkeit der Gesellschaft nicht entgeht."

Öffentliche Lesungen:

Anton Ottmann liest zusammen mit seiner Frau Ursula aus dem Buch und erklärt wie die Texte zustande gekommen sind. Alle Lesungen werden musikalisch umrahmt von dem Heidelberger Saxophonisten Friedrich von Hoheneichen.

Donnerstag, 22.11.18, 19 Uhr, die Gemeinde Dielheim lädt ein, Dielheim, Bürgersaal, Rathausplatz, Eintritt frei

Freitag, 23.11.18, 18 Uhr, Raifeisenprivatbank Wiesloch-Baiertal, Baiertal, Bahnhofstr. 25, Eintritt frei

Mittwoch, 28.11.18, 20 Uhr, Stadtbibliothek Wiesloch, Gebersruhstraße, Weingut Koch aus Dielheim schenkt Weiß und Rotwein aus, Eintritt frei

Freitag, 7.12.18,19.30 Uhr, MundWerk Rauenberg, Wieslocher Straße, Weinausschank durch das Weingut Ihle

Samstag, 8.12.18, 19 Uhr, Buchladen Lindenhof, Gontardstr. 7/8, Mannheim, Ausschank von Secco, Eintritt 10 Euro


Begegnungen in der Weihnachtszeit Begegnungen in der Weihnachtszeit Begegnungen in der Weihnachtszeit Begegnungen in der Weihnachtszeit

Mitteilung des Verlags
"Geschichten aus Baden und dem Elsass"
Der erfolgreiche Band von Anton Ottmann in der zweiten Auflage.

Literaturfrühstück: Liebe, Lust und MagenwehEin junges deutsches Paar kauft in einem Bilderbuchstädtchen im Elsass einen Bauernhof, der Autor nimmt an einer skurrilen Beerdigungsfeier teil und zwei Studenten stehlen 1968 in einem badischen Dorf einen Maibaum. Anton Ottmann erzählt von den Menschen links und rechts des Rheins, von kleinen und großen Ereignissen, von menschlichen Begegnungen und dramatischen Ereignissen, auch von den Problemen, die sie miteinander hatten und immer noch haben. Der Sohn einer elsässischen Mutter und eines badischen Vaters hat sein Leben lang Geschichten gesammelt und sie mit Leben erfüllt. Er verarbeitet auch eigene Erlebnisse und lässt an manchen Stellen die reine Phantasie sprießen. Der Erzählstil wechselt dabei zwischen traditionellen Geschichten, Dialogen und Essays.









© 2007-2017 Dr. Anton Ottmann Kontakt / Impressum